Geschichte

 

Die Geschichte der Garage Kuster begann 1977 mit einem Mitarbeiter an der Romanshornerstrasse 33 in Kreuzlingen.

1981 wurden die Weichen für die Zukunft am Domizil, Romanshornerstrasse 113 gestellt. Der Neubau wurde 1982 realisiert.

Der Betrieb wird vom Inhaber Jakob Kuster als Einzelfirma geführt. Es werden 10 Mitarbeiter beschäftigt.

Im Jahre 1984 wurde die VOLVO - Vertretung übernommen.

Der Betrieb wurde immer wieder den neuesten technischen Anforderungen angepasst.
Die stetig wachsende, treue Kundschaft erforderte im Jahre 1991 einen Ausbau des Areals an der meist
befahrensten Kreuzung im Kanton Thurgau, Romanshorner- und Seetalstrasse.
Den Abschluss der bisherigen, baulichen Veränderungen, brachten im Jahre 1999 die Erweiterung der Werkstatt, sowie des Showrooms und natürlich unser heutiges Wahrzeichen, die futuristische Aufstockung zu einem Dachparking!

Mit viel Enthusiasmus und Stolz wurde in der neuen Umgebung gearbeitet!

Im Laufe der Jahre fand eine Veränderung seitens der Importeure statt, die einer Entmündigung der Vertreter gleich kam. Es wurde immer mehr Druck und Last auf uns abgewälzt. Die Verantwortung und die Haftung blieb aber bei uns.
Dieses und meine 30-jährige Selbständigkeit haben in mir Gedanken einer Veränderung ausgelöst. Daraufhin habe ich mich entschlossen, meinen Betrieb in Kreuzlingen abzugeben und mich neu zu orientieren.

Im Jahre 2007 realisierte ich wiederum einen Neubau in Scherzingen um mich meinem Hobby zu widmen.

 

Die Restauration von Oldtimern.
Aber auch unsere treuesten Kunden wollte ich nicht allein lassen und darum betreue ich diese auch heute noch.

Auf den 1. Januar 2008 zieht die Garage Kuster nach Scherzingen und ist neu als garage kuster, Oldtimer-Wellness tätig. Seit diesem Zeitpunkt ist mein Ziel Realität geworden und ich kann nur Eines sagen;

 

Dieser Schritt war richtig!

 

Januar 2017

Nach nun 9 Jahren in Scherzingen erlaube ich mir einen Rückblick! Nach anfänglichen Zweifeln und innerer Unruhe kam ich immer besser mit der neuen Situation klar. Ich wurde ruhiger, spürte keinen Druck mehr und konnte mich endlich wieder meiner Arbeit widmen. Der Kundenstamm im Segment Oldtimer wuchs stetig. Die Krönung dieser Situation ist natürlich, dass unsere beiden Söhne Pascal (Mechatroniker) und Roman (Carrosserie-Spengler) meinen Betrieb mit der gleichen Freude unterstützen!

Juni 2017

Aenderung der Rechtsform. Umwandlung der Einzelfirma in eine Aktiengesellschaft.